Ein enkelgerechtes System der Gesundheitsvorsorge:
Nachhaltigkeit des deutschen dualen Krankenversicherungssystems

VIRTUELL 16. März 2021

Ziel der Veranstaltung:

Förderung eines konstruktiven Dialogs zwischen den verschiedenen, maßgeblichen Akteuren im Gesundheitswesen Deutschlands, um Herausforderungen aufzudecken, Lösungen voranzubringen und einen Beitrag zur Fortentwicklung zu leisten

Ablauf:

ab 12:30 Uhr Einwahl der Teilnehmer
13:00 Uhr
Begrüßung und Moderation
Professor Dr. Fred Wagner
Vorstand
Institut für Versicherungswissenschaften e.V.

13:15 Uhr

Das Gesundheitssystem in Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven
mit einem Fokus auf die Corona-Pandemie

Erwin Rüddel
Mitglied des Deutschen Bundestages
Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit

Professor Dr. Fred Wagner
Vorstand
Institut für Versicherungswissenschaften e.V.

14:00 Uhr
Medizinischer und technischer Fortschritt in der Theorie und Praxis: Entwicklungslinien, Chancen und Grenzen der Digitalisierung
Dr. Gottfried Ludewig
Leiter der Abteilung „Digitalisierung und Innovation“
im Bundesgesundheitsministerium
14:45 Uhr
Perspektiven der gesetzlichen Krankenversicherung – auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels
Dr. Doris Pfeiffer
Vorstandsvorsitzende
GKV-Spitzenverband
15:30 Uhr Kaffeepause
16:00 Uhr
Pflegeversicherung in Deutschland: wo wir stehen und was wir brauchen
Daniel Bahr
Mitglied des Vorstands
Allianz Private Krankenversicherungs-AG
16:45 Uhr Perspektiven der Finanzierung – Umlageverfahren und Kapitaldeckung
Dr. Florian Reuther
Verbandsdirektor
Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
17:30 Uhr Podiumsdiskussion
Moderation:
Professor Dr. Fred Wagner
Vorstand am IfVW
 
Teilnehmer:
Dr. Doris Pfeiffer
Vorstandsvorsitzende
GKV-Spitzenverband
Erwin Rüddel
Mitglied des Deutschen Bundestags
Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit
Dr. Florian Reuther
Verbandsdirektor
Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Dr. Gottfried Ludewig
Abteilungsleiter Digitalisierung und Innovation
Bundesministerium für Gesundheit
 
 
18:15 Uhr
Veranstaltungsende 
 
 
   

 

 
 
 
 
 
 

Sponsor

Teilnahmegebühr

EUR 980,-
EUR 880,- für Förderer
 
Die Teilnahmegebühr ist gemäß § 4 Nr. 22 a) UStG von der Umsatzsteuer befreit.
 

Veranstaltungsplattform und weitere Hinweise

Die Veranstaltung findet über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt!
Die Zoom-Einwahldaten und weitere Nutzungshinweise erhalten Sie eine Woche vor der Konferenz.

Technische Voraussetzungen

  • Ein (privater) Laptop mit einer stabilen Internetverbindung (idealerweise kabelgebundenes Internet)
  • Abstimmung mit der unternehmenseigenen IT-Abteilung, inwiefern die PC-Einstellungen und Firewalls eine Teilnahme problemlos ermöglichen
  • Nutzung von Kopfhörern oder eines Headsets zur Sicherstellung einer adäquaten Tonqualität
  • Um dem interaktiven Charakter der Konferenz so gut wie möglich gerecht zu werden, würden wir gerne die Videofunktion aktivieren. Sofern Sie mit einer Liveübertragung Ihrer Person einverstanden sind, benötigen Sie bitte auch eine Kamera an Ihrem Endgerät. Selbstverständlich können Sie auch ohne Videoübertragung an der Gesundheitskonferenz teilnehmen.
    Der Download des Webbrowser-Clients erfolgt automatisch, wenn Sie erstmalig per E-Mail-Link daran teilnehmen.

Ihre Ansprechpartnerin

Kornelia Kurzeja
0341/355 305 – 53