Modul 2 der neunten Durchführungsrunde

Zu Gast bei der ERGO in Düsseldorf absolvierten die MBA-Studierenden der neunten Durchführungsrunde vom 2. bis zum 15.09.2019 ihr zweites Modul zum Thema Controlling und Rechnungswesen.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Wagner und Kristina Zentner, Geschäftsführerin unseres Instituts, behandelten die Rechnungslegung nach HGB und führten in die Rechnungslegung nach IAS und IFRS ein. Besonderen Fokus legte Prof. Dr. Joachim Kölschbach, Lehrbeauftragter der Universität zu Köln und Partner bei KPMG, auf die speziellen Normen und Standards für Versicherungsunternehmen. Somit wurde ein grundlegendes Verständnis für die Zwecke der Rechnungslegung, für die einzelnen Teile des Jahresabschlusses und deren Zusammenspiel geschaffen. Der Vergleich und die Diskussion der verschiedenen Rechnungslegungsstandards (HGB, US-GAAP und IAS/IFRS) haben den Teilnehmern die Bedeutung und die Wirkung der Einführung von IAS/IFRS verdeutlicht.

Die zweite Woche gestalteten Prof. Dr. Diedrich von der Universität Leipzig und Prof. Dr. Wagner gemeinsam zum Thema Controlling und Leistungsrechnung. Gegenstand dieses Moduls waren die theoretische Fundierung, die praktische Anwendung und die situative Angemessenheit von Instrumenten der Unternehmensrechnung und ihre Einbindung in das Controlling von Versicherungsunternehmen. Besonderes Augenmerk galt dabei erneut der wertorientierten Steuerung. Die Studierenden können nun Geschäftsberichte von Versicherern lesen und die dort abgebildete betriebswirtschaftliche Realität erkennen.

Bettina Hahn ergänzte das Modul an zwei Tagen zu den Themen Kommunikation und Konfliktmanagement. Die erlernten theoretischen Inhalte konnten die Studierenden direkt in selbstgewählten Fallbeispielen in Gruppenarbeiten anwenden.

Das Dozententeam aus Prof. Dr. Ralf Diedrich, Bettina Hahn, Prof. Joachim Dr. Kölschbach, Prof. Dr. Fred Wagner sowie Kristina Zentner wurde durch praxisorientierte Vorträge renommierter Gastreferenten von der ERGO unterstützt.

Bei einer Altstadtführung, hatten die Studierenden die Möglichkeit, abseits vom Studienalltag zu entspannen, sich auszutauschen und die Stadt zu erkunden. Neben einer großen Gastfreundlichkeit und Bewirtung seitens der ERGO konnte während einer Führung durch das Victoria-Haus, der Hauptsitz der ERGO, ein toller Ausblick über Düsseldorf genossen werden.